Pressemitteilungen des OSZ-Gastgewerbes

In dieser Rubrik finden Sie Presseberichte sowie eine Auswahl von Veröffentlichungen und Hintergrundinformationen. Falls Sie spezielle Wünsche haben sollten, können Sie auch jederzeit persönlich Kontakt mit uns aufnehmen.

Pressekontakt

Jürgen Dietrich, OSZ-Leiter
OSZ-Gastgewerbe / Brillat-Savarin-Schule
Buschallee 23 a, 13088 Berlin
Telefon: 030 914 266-0
Fax: 030 914 266-220
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erstes Lernziel: Höflichkeit

(Dieser Artikel erschien am 04.01.2012 im Tagesspiegel und kann unter folgendem Link http://www.tagesspiegel.de/berlin/hotelgewerbe-erstes-lernziel-hoeflichkeit/6016602.html im Original gelesen werden.)

Die Hotelbranche boomt, neue Arbeitsplätze entstehen, aber es mangelt an Nachwuchs. Nur wenige Schulabgänger wollen dort arbeiten, oft fehlen ihnen Allgemeinwissen und Sozialkompetenz.

Lernen steht im Mittelpunkt

Schulinspektion bei der Brillat-Savarin-Schule (Berlin, 04.2011)

Im April erschien der folgende Artikel zur Schulinspektion in der Brillat-Savarin-Schule.

Pressemitteilung 2011 / 04

Interview mit Rudolf Enste

Leiter der Brillat-Savarin-Schule Oberstufenzentrum Gastgewerbe (Berlin 12.2010)

In der Dezemberausgabe des "Hogaspiegel" gab unser Schulleiter Rudolf Enste ein Interview zu Plänen, Projekten und Zielen des OSZ Gastgewerbe. Inhalte des Gespräches finden Sie in folgenden Artikel:

Pressemitteilung 2010 / 12

 

Europatag am OSZ-Gastgewerbe

Berlin 6. Mai 2010

 In Zusammenarbeit mit der IHK Berlin findet am 6. Mai 2010 am OSZ Gastgewerbe eine Veranstaltung zur „Mobilität in Europa“ statt. Adressaten sind interessierte Auszubildende und Ausbilder.

 Auslandserfahrungen gehören heute zu den Qualifikationen, die für einen erfolgreichen beruflichen Werdegang immer wichtiger werden. Das neue Berufsbildungsgesetz schafft für Auszubildende die Möglichkeit, einen Teil der Berufsausbildung im Ausland zu verbringen. Der Auslandsaufenthalt gilt hierbei als integraler Bestandteil der Berufsausbildung, das Ausbildungsverhältnis wird in dieser Zeit also nicht unterbrochen. Bis maximal 9 Monate können im Ausland absolviert werden. Die Europäische Union unterstützt die Idee der Mobilität in Form des Förderprogramms Leonardo da Vinci.

 Das vielfältige Programm informiert u.a. über bereits existierende Mobilitätsprojekte am OSZ Gastgewerbe aber auch über wichtige Komponenten einer mobilitätsorientierten betrieblichen Ausbildung.

  pressemitteilung_2010_05_04.pdf