Berliner Märchentage 2015

„Sesam, öffne dich!“

Die 26. Berliner Märchentage standen unter dem Motto „Von Karawanen, Wüsten und Oasen“. Märchen und Geschichten aus der arabischen Welt wurden in den Mittelpunkt gerückt. Zu diesem Thema wurde am 20.11.2015 ein märchenhafter Abend am OSZ-Gastgewerbe gestaltet. Geprägt von den aktuellen Ereignissen, musste eine feinfühlige Einleitung in den Abend stattfinden. Schulleiter Rudolf Enste fand hierfür die passenden Worte.

Er hob besonders das Engagement der Schüler und Schülerinnen der Brillat- Savarin- Schule für die Flüchtlinge in Pankow hervor. Bei der Veranstaltung „Kochen mit und für Flüchtlinge“ lernten die Auszubildenden die derzeitige Situation der Flüchtlinge kennen und verstehen. Nur durch das gemeinsame Kennenlernen können Vorurteile abgebaut werden.
Die Besonderheiten der arabischen Küche wurden kurz von Sebastian Müller, Fachleiter Veranstal-tungsmanagement Küche, vorgestellt.
OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 MenükarteZum einen sind das die, für uns, exotischen Gewürze und die Regeln bezüglich der Religion. Diese Besonderheiten fanden sich natürlich  in den Speisen des 7-Gänge-Menüs wieder (siehe Foto).
Die Rezepte wurden aus entsprechenden Kochbüchern zusammengetragen. Auch ein Besuch in einem arabischen Restaurant durch die Kolleginnen und Kollegen zählte wahrscheinlich nicht zu den unange-nehmsten Vorbereitungen. Bereits im Sommer fand ein Probekochen statt, um Schwierigkeiten zu erkennen und Abläufe zu optimieren.
Dem Anrichten der Gerichte wurde wie immer eine besondere Bedeutung beigemessen, was sich später auf den Tellern zeigen sollte!
Neben den Lehrkräften waren in den Küchen Auszubildende aus der Klasse 332B+ tätig, Schüler und Schülerinnen, die sich durch besondere Leistungen ausgezeichnet haben.
Als Verantwortliche für den Service wurden Christina Drischel, Fachleiterin Gästebetreuung im Restaurant, und Okka Rascher, Fachleiterin Veranstaltungsmanagement Service,  vorgestellt.
OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 02OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 03
Für den Service waren diesmal  ausgewählte Hotelfachleute zuständig,  die von Auszubildenden des  Refa+ Programmes angeleitet wurden. Die verantwortlichen Lehrer und Lehrerinnen aus dem Service durften ihr Können in der Spülküche unter Beweis stellen!
Vorher  wurde den Gästen ein aromatischer Gewürztee sehr authentisch serviert. Die Einstimmung in die arabische Küche war somit gelungen. Der seit zwei Jahren bestehende  Kontakt zur Staatlichen Ballettschule zeigte mal wieder, wie gut sich andere Talente in  einen derartigen Abend einbinden lassen: Der Auszubildende Benedikt zeigte eine wunderschöne artistische Aufführung mit einem Reifen, untermalt von stimmungsvoller Musik.
OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 04OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 05
Das Auge und die Ohren waren also bereits in den Genuss gekommen, nun sollten die weiteren Sinne, Geschmack und Geruch, nicht enttäuscht werden.
Die fast 100 Gäste wurden in die festlich, orientalisch dekorierte Mensa geleitet. Zunächst konnten die geschmackvollen Tischdekorationen bewundert werden. Dabei mangelte es nicht an polierten Wunderlampen und Kerzen.
OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 06OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 07Die Beteiligten in den Küchen waren in den Startlöchern und so konnte es losgehen. Dank der guten Vorbereitungen ging der Ablauf in den Küchen reibungslos vonstatten. Auch die sich kurzfristige stellende Herausforderung, für einen  Nussallergiker spezielle Menükomponenten zu kreieren, wurde - auch wenn dies mit der   arabischen Küche schwer vereinbar scheint -  souverän gelöst.

OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 Vorspeise 08    OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 Suppe 09    OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 Zwischengang 10
Vorspeise                       Suppe                     Zwischengang
OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 Sorbet 11    OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 Anrichten Hauptgang 12    OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 Dessert 13
Sorbet              Anrichten des Hauptgangs              Dessert

OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 14Die Zeiten zwischen den Gängen wurden auf sehr angenehme Weise von unserer Kollegin Heike Polhuis gefüllt, die sich seit einiger Zeit als Märchenerzählerin behauptet.  Sie entführte  die Gäste auf eine Reise mit Scheherazade in das Märchen „Das Zauberpferd“. Allen bereitete es ein großes Vergnügen ihren Erzählungen, immerhin frei vorgetragen, zu lauschen und gespannt dem Ende entgegen zu fiebern.
Am Ende wurden  die kreativsten Tischdekorationen prämiert. Die Auszubildenden konnten sich über Gutscheine zu einem Frühstück oder Cocktail in Berliner Hotels freuen, die diese Gutscheine zur Verfügung gestellt  haben.
Doch auch der Applaus und die Danksagungen von den höchst zufriedenen Gästen, inkl. Trinkgelder, entschädigten für so manche Schweißperle, die an diesem Abend geflossen ist.
An dieser Stelle sei insbesondere allen Sponsoren gedankt, ohne die derartige Veranstaltungen nicht möglich wären.
Wir bedanken uns  ganz herzlich bei allen Beteiligten für den wundervollen Abend!

Salem aleikum!
 
Kathleen Volland
Redaktionsteam

OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 15 OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 16
OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 17  OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 18
OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 19 OSZ Gastgewerbe Märchentage 2015 20

Ein Presseartikel zu den Berliner Märchentagen ist in der Zeitschrift Gastronomie Praxis 1/2016 zu finden.