Fachfrau/-mann für Restaurants- und Veranstaltungsgastronomie (3-jährige duale Ausbildung)

Fachleute für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie übernehmen insbesondere in Gastronomiebetrieben Serviceaufgaben. Sie empfangen Gäste, beraten bei der Auswahl von Speisen und Getränken, nehmen Bestellungen entgegen, servieren und erstellen Abrechnungen. Darüber hinaus planen, organisieren und begleiten sie Tagungen, Banketts und Feiern.

Einsatz und Qualifikation

Fachleute für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie arbeiten in erster Linie in Gast- und Eventräumen, z.B. in Speiseräumen, an Büfetts oder hinter der Bar. Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch am Pass (Übergang zwischen Küche und Service), im Magazin (Lager) oder in Büro- und Besprechungsräumen.

Fachleute für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie finden Beschäftigung

  • in Restaurants, Hotels, Gasthöfen und Pensionen
  • bei Cateringunternehmen und in Unternehmen der Gemeinschaftsverpflegung
  • bei Messe-, Event- oder Kongressveranstaltern.

Fachleute für Restaurant und Veranstaltungsgastronomie erlernen während der Ausbildung

  • wie man sich als Gastgeber/in den Gästen gegenüber verhält, diese empfängt, betreut und individuell unter Berücksichtigung ihrer Wünsche und Erwartungen über das Angebot an Dienstleistungen und Produkten informiert und berät
  • wie man Warenlieferungen annimmt, sie auf Gewicht, Qualität, Quantität und auf sichtbare Mängel prüft und bei Abweichungen die betriebsüblichen Maßnahmen einleitet
  • wie man Geräte, Maschinen und Gebrauchsgüter sicher, wirtschaftlich und nachhaltig einsetzt, reinigt und auf Funktionsfähigkeit prüft
  • wie man einfache Speisen oder Gerichte unter Beachtung von Ernährungsformen, der Hygienevorschriften, der Wirtschaftlichkeit und der Vermeidung von Lebensmittelverschwendung zubereitet
  • wie man Gast- und Eventräume unter Beachtung von Nachhaltigkeitsaspekten reinigt, pflegt sowie anlass-, saison- und themenbezogenen herrichtet
  • wie man Reservierungen unter Nutzung verschiedener Kommunikationskanäle entgegennimmt, bearbeitet und ausführt
  • wie man Serviceabläufe plant und koordiniert
  • wie man am Tisch des Gastes Speisen und Getränke präsentiert und serviert
  • wie man Beratungs- und Verkaufsgespräche plant, gast- und unternehmensorientiert führt und nachbereitet
  • was es bei der Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Tagungen und Banketts im Restaurant zu beachten gibt
  • wie man Mitarbeitende aufgabenbezogen und teamorientiert anleitet und Teammitglieder für nachhaltiges Handeln sensibilisiert

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs, Umweltschutz und Nachhaltigkeit und digitalisierte Arbeitswelt vermittelt.

Bei uns in der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse:

  • in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. gastbezogenen Service im Restaurant durchführen, Gerichte, Menüs und Produkte anbieten und servieren, Veranstaltungen planen und durchführen)
  • in allgemeinbildenden Fächern wie Wirtschafts- und Sozialkunde, Deutsch-Kommunikation, Englisch und Gesundheitsförderung.

Möglichkeit der Zusatzqualifizierungen:

  • Die Ausbildungsordnung sieht vor, dass in der Ausbildung die Zusatzqualifikation "Bar und Wein" erworben werden kann. Diese sogenannte kodifizierte Zusatzqualifikation ermöglicht es Auszubildenden, sich fachlich über die Erstausbildung hinaus zu qualifizieren. Sie wird im Rahmen der Abschlussprüfung gesondert geprüft.

Mehr Informationen zum Beruf finden Sie hier:
BERUFENET - Berufsinformationen einfach finden (arbeitsagentur.de)

Organisation des Blockunterrichtes:

1.Ausbildungsjahr:

  • die eigene Rolle im Betrieb mitgestalten sowie Beruf und Betrieb repräsentieren
  • Waren bestellen, annehmen, lagern und pflegen
  • in der Küche arbeiten
  • das Restaurant vorbereiten und pflegen
  • gastbezogenen Service im Restaurant durchführen

2. Ausbildungsjahr:

  • Gerichte, Menüs und Produkte anbieten und servieren
  • Getränke anbieten und servieren
  • am Getränkeausschank arbeiten
  • Zahlungen mit dem Gast abwickeln
Teil 1 der Abschlussprüfung im 4. Ausbildungshalbjahr

3. Ausbildungsjahr

  • an der Bar arbeiten
  • Gäste am Tisch betreuen
  • Veranstaltungen planen und durchführen
  • Personaleinsatz für eine Veranstaltung planen

Teil 2 der Abschlussprüfung am Ende der Berufsausbildung

Kontakt und Ansprechpartner:
Abteilung 4
Buschallee 23 a
13 088 Berlin

Aufnahmeantrag

Sekretariat:
Uta Reinhard
Tel.: 030 914266-226
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abteilungsleitung:
Ulrike Holaschke (komm. Abteilungsleiterin)
Tel.: 030 914266-262
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stand: 2022

Wir benutzen Cookies
Einige Cookies sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Dafür werden Nutzungsinformationen (inkl. gekürzter IP-Adresse) zu Analysezwecken gespeichert. Sie als Nutzer bleiben dabei für uns anonym. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.