Vegucation-Projekt-Ersatz

OSZ Gastgewerbe LOGO Vegucation

Die Zusatzqualifikation „Vegucation“ kann Corona-bedingt nicht so stattfinden wie gewohnt. Derzeit finden keine Workshops, Fortbildungen sowie Mensaeinsätze statt. Es folgt eine Variante, die Ihr mit Euren Technologie-Fachlehrern absprechen könnt.

Zeit habt Ihr bis zu Beginn des 6. Semesters.

Um das Vegucation-Zertifikat zu erreichen, müssten die Koch-Auszubildenden u.a. mehrere Einsätze im Schulgarten sowie Fortbildungen zu entsprechenden Themen absolvieren. Während der Corona-Zeit ist beides leider nicht möglich. Daher gibt es (nur in dieser Zeit) die Möglichkeit, eine Zusatz-Ersatzleistung abzuliefern.

Diese besteht in

  • Schriftlicher Ausarbeitung (8 Seiten) oder
  • Erklärvideo (explainity) – (mindestens 3, max. 5min)

… welche sich auf jeden Fall mit pflanzlichen Rohstoffen, ihrer Verarbeitung - also der Veganen Küche - befasst. Die Themen dürfen nicht Inhalt des regulären Technologie-Unterrichts sein.

Als Quelle stehen den Schüler*innen alle auf der Schul-homepage verlinkten Materialien (Filme, Lehrbücher, Rezeptbücher) zur Verfügung.

Folgende Themen könnten Inhalt der Zusatzersatzleistung (a) und b) sein:

  • Pflanzliche Bindemittel
  • Herstellung / Zubereitung / mgl. Verwendung von Tofu oder Seitan oder Tempeh oder TVP
  • Ersatzprodukte für Ei (Einsatz / Verwendung)
  • Veganes Backen
  • Umgang und Einsatz von pflanzlichen Drinks (z.B. Haferdrink, Mandeldrink oder auch Sojadrink, Reisdrink)
  • Algen und Sprossen (Vielfalt / Einsatz/ Herstellung)

Andere Ideen und Vorschläge sind mit der Fachlehrerin/dem Fachlehrer abzusprechen.

Alle Themen müssen auf jeden Fall berufsbezogen behandelt werden. Sie sollen anderen Schüler*innen als Lernmaterial dienen.

Folgende Mindestanforderungen gelten:

Inhalte müssen fachlich richtig / vollständig und verständlich dargestellt werden.

Außerdem müssen diese sich auf jeden Fall auf die Berufsgruppe Köchin/Koch beziehen – also auf den Einsatz in der Küche.

Jeder Arbeit (a oder b) ist eine Vegane Speisekarte (8 vegane Gerichte) beizufügen (als Anhang bzw. separat), welche folgende Kriterien erfüllt:

  • entsprechende Saison muss beachtet werden
  • das vorgestellte Produkt muss mehrfach eingesetzt werden (Themenschwerpunkt)
  • anspruchsvolle Gerichte enthalten (Vielfalt in Textur und Zubereitungen, Anzahl der Komponenten, Farbspiel…)
  • Ein Hauptgang wird selbst zubereitet / beschrieben: Zutaten für 10 pax/ Zubereitung / Foto der Anrichteweise

Die schriftliche Arbeit muss folgenden Kriterien (Stufe 3 = erfüllt die Anforderungen) genügen:

Gliederung:

Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Literaturverzeichnis, Anhang (exklusive der 8 Seiten)

Darstellung:

Schrift: Arial
Schriftgröße: 11 bei einem Zeilenabstand von 1,5
Einbindung von Bildern (themenbezogen und bezeichnet), Seitennummerierung,
Überschriften,
übersichtliches Layout

Zitiertechnik:

wörtlichen Zitate, Quellen und Literatur müssen fachgerecht gekennzeichnet sein
Vgl. auch Informationsblatt

Inhalt:

Das Thema muss eingegrenzt werden – und sich auf die Berufsgruppe Köchin/Koch beziehen
Es soll den Mitschüler*innen als Lerngrundlage dienen

Fachsprache verwenden

Alle bisher gelernten Fachbegriffe sind zu integrieren

Zusammenfassung Vegucation_Ersatzleistung.pdf

 

Übrigens:Für den Schulgarten brauchen wir bald viele fleißige Hände. Informationen dazu demnächst auf der Schulcloud.

 

Noch Fragen?

Dann meldet Euch bei

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fachleiterin Speisenbereitung Gemeinschaftsverpflegung 

Wir benutzen Cookies
Einige Cookies sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Dafür werden Nutzungsinformationen (inkl. gekürzter IP-Adresse) zu Analysezwecken gespeichert. Sie als Nutzer bleiben dabei für uns anonym. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.